Startseite
  Über...
  Lyrics
  Bullet for my Valentine
  In Extremo
  Rammstein
  Samsas Traum
  Death Note
  Angel Sanctuary
  Gravitation
  Naruto
  Tokyo Mew Mew
  Ranma 1/2
  One Piece
  Ouran Highschool Host Club
  Hellsing
  Shonen Ai
  Mangas
  The Legend of Zelda : Ocarina of Time
  The Legend of Zelda : Twilight Princess
  Final Fantasy 7 : Advent Children
  World of Warcraft
  Gästebuch
  Kontakt

 
Freunde
    sasi05
    daarna
   
    fluffy-san

    - mehr Freunde




http://myblog.de/gaara-chan

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Markuz (klickt drauf)
  Test ... only for Girls !!
  Line Rider (rofl is das geil)
  Pirates 1709 Game ^^ lol
  Welcher Naruto Char bist du ?
  Ehrensenf Video (total lustig) ^^
  WoW - Illegal Danish (funny)
  Mein Forum =)
  Nilsilein seine HP ^^
  Gegen langeweile :P
  Zum wegrofeln XD
  South Park-Char erstellen
 

Bandgeschichte :

In Extremo (kurz InEx oder nur IE) waren zu Beginn zwei Projekte: eine namenlose reine Mittelalter-Band und eine Rockband. Bekannt wurden sie damals durch häufige Präsenz auf Veranstaltungen und Mittelaltermärkten, auf denen sie ihre Akustikstücke wiedergaben. Während der Proben für die Saison 1995 fand Michael Rhein (alias Das Letzte Einhorn) den Projektnamen „In Extremo“, welcher auf Latein „zu guter Letzt“ bzw. „in Vollendung“ bedeutet. Gründungsmitglieder der Mittelalter-Band waren: Das Letzte Einhorn, Flex der Biegsame, Conny Fuchs (die allerdings schon vor dem offiziellen Gründungsdatum aufgrund ihrer Schwangerschaft für Dr. Pymonte Platz machte) und Sen Pusterbalg (der kurze Zeit nach der offiziellen Gründung von Yellow Pfeiffer ersetzt wurde). Die Rockband bestand ursprünglich aus Thomas dem Münzer, dem Morgenstern und der Lutter. Die steigenden Besucherzahlen, Druck vom damaligen Plattenlabel und das eigene Interesse brachten In Extremo schon im Jahr 1995 dazu, einen Versuch zu starten, Dudelsäcke mit Rockgitarren zu verbinden. Dafür wurde eine Rockgruppe dazugeholt, die moderne Instrumente wie Schlagzeug, E-Bass und E-Gitarre in die Akustikstücke integrierten. Im August 1996 begannen die Arbeiten für das erste In-Extremo-Album, welches auch schon zwei Tracks des neuen Rockprogramms beinhaltete. Da das Album keinen offiziellen Namen hat, wird es wegen des goldenen Covers „In Extremo Gold“ genannt. Im Februar 1997 wurde es, ebenso wie die Single „Der Galgen“, in Eigenregie auf Mittelaltermärkten vertrieben. In Extremo spielten getrennt als Mittelalter- und Rockband, bis sie am 29. März 1997 ihr erstes Live-Rockkonzert spielen, seither geben sie selbst dieses Datum als Gründungsdatum an. Im Januar 1998 wurden die beiden Projekte offiziell zusammengelegt und am 11. April 1998 fand auf Burg Rabenstein in Brandenburg das erste In-Extremo-Konzert in „großer Besetzung“ statt. Im Laufe der Jahre ging man dann musikalisch zunehmend härtere Wege, zugleich konnte man aber auch größere kommerzielle Erfolge verbuchen. Die klassischen Instrumente – wie zum Beispiel Sackpfeifen, Schalmei und Lauten – spielen aber nach wie vor eine große Rolle. Die Band ist ebenfalls bekannt für die auf ihren Konzerten verwendete Pyrotechnik.

Texte :

Viele Texte sind nicht von der Band selbst gedichtet, sondern stammen – wie die Instrumente – aus dem Europa des Mittelalters und der frühen Neuzeit (8. - 15. Jahrhundert). Dadurch sind die Texte in vielen verschiedenen Sprachen abgefasst, die von den Bandmitgliedern verständlicherweise nicht alle beherrscht werden. Zu den Sprachen gehören Isländisch, Alt-Schwedisch, Alt-Französisch, Mittelhochdeutsch (bzw. Althochdeutsch), Latein und viele weitere. Als bekanntester Verfasser einiger Texte ist der französische Dichter François Villon zu nennen (z. B. „Rotes Haar“ oder „Erdbeermund“, in der deutschen Nachdichtung von Paul Zech). Aber auch Gedichte von Johann Wolfgang von Goethe („Rattenfänger“ und Ludwig Uhland („Des Sängers Fluch“ – welches In Extremo leicht veränderten und Spielmannsfluch nannten) wurden verwendet. Auf dem Album Mein rasend Herz haben In Extremo den selbstverfassten Text des Songs Liam erst auf Deutsch geschrieben und dann von Rea Garvey, der auch Gastsänger bei diesem Lied ist, ins Gälische übersetzen lassen.

 

In Extremo - Vollmond




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung